CR-Organisation

Das Prinzip Nachhaltigkeit wird durch die Organisation der Corporate Responsibility – den HOCHTIEF-spezifischen Beitrag zur Nachhaltigkeit – koordiniert. Die Arbeit der CR-Stabsstelle und der CR-Gremien dient der kontinuierlichen strategischen sowie operativen Weiterentwicklung der Nachhaltigkeit bei HOCHTIEF.

Aufgabe des CR-Committees (gegründet 2007) ist es, Themen zu identifizieren und strategische Ziele abzuleiten. In enger Abstimmung mit den operativen Einheiten werden daraus Ziele und Maßnahmen entwickelt, deren Implementierung und Umsetzung durch das Committee unterstützt und überwacht wird. Das Gremium bewertet zudem die Ansprüche der HOCHTIEF-Stakeholder zum Thema und leitet bei Bedarf Programme und Maßnahmen ein, um diese Interessen in der Strategie und den Aktivitäten zu berücksichtigen. Das CR-Committee trifft im Rahmen seiner Kompetenzen Entscheidungen und gibt Empfehlungen an den Vorstand.

CR Organisation
vergrößern

Das Kompetenzteam Nachhaltigkeit (gegründet 2008) setzt sich überwiegend aus Vertretern der operativen Einheiten zusammen. Es soll die Vernetzung und den Wissenstransfer innerhalb des Unternehmens auf operativer Ebene stärken und weiterentwickeln.

Um die Entwicklung von Nachhaltigkeit bei HOCHTIEF messbar zu machen, werden Daten über die konzernweit genutzte Software SoFi erfasst.

Die Stakeholder von HOCHTIEF

Als Stakeholder hat HOCHTIEF jene Gruppen identifiziert, welche die ökonomische, ökologische und soziale Leistung von HOCHTIEF wesentlich beeinflussen und in Zukunft beeinflussen können, sowie jene Gruppen, die von der ökonomischen, ökologischen und sozialen Leistung unseres Konzerns wesentlich betroffen sind und in Zukunft betroffen sein könnten. Dabei wurden insbesondere Erfahrungen aus unseren langjährigen Kundenbeziehungen, dem Projektgeschäft sowie der Kommunikationsarbeit und regelmäßigen Marktbefragungen berücksichtigt.

  • Aktionäre
  • Kunden
  • Mitarbeiter
  • Nachunternehmer und Lieferanten
  • Staat und Behörden
  • Investoren, Analysten und Bankenvertreter
  • Verbände und Organisationen, NGOs
  • Nachbarn und Anwohner
  • Universitäten, Hochschulen und Wissenschaft
  • Schüler, Studenten, Hochschulabsolventen
  • Journalisten
Stakeholder-Management

Die Geschäftstätigkeit von HOCHTIEF unterliegt dem Einfluss vielfältiger interner und externer Anspruchsgruppen. Unser Stakeholder-Management dient der systematischen Erfassung und strategischen Berücksichtigung ihrer Anforderungen innerhalb des nachhaltigen und verantwortungsvollen Wirtschaftens sowie der entsprechenden öffentlichen Positionierung. In einem differenzierten Prozess werden Anspruchsgruppen und ihre Vertreter identifiziert, in das Netzwerk einbezogen und motiviert, sich durch Feedback aktiv zu beteiligen. Ziele sind dabei ein verstetigter Dialog und eine langfristige Bindung an HOCHTIEF. Aus der Analyse wesentlicher Themen definieren wir unsere CR-Themenfelder.

Stakeholder-Management bei HOCHTIEF


Kontakt

HOCHTIEF CR
Pressemitteilungen mit CR-Bezug

15.02.2018
CIMIC's UGL awarded $170m Tailem Bend Solar Farm project
mehr

15.12.2017
CIMIC companies recognised for Excellence in Digital Engineering
mehr

alle anzeigen

Vorstandsmitglied Nikolaus Graf von Matuschka im Interview

Vorstandsmitglied Nikolaus Graf von Matuschka „Nachhaltige Praxis heißt Werte erhalten, Werte schaffen und Werte steigern“